Die Agile Scrum-Rollen – einfach erklärt

Simone Kohl

3 mins read

Einer der wichtigsten Aspekte beim agilen Arbeiten ist, dass es Aufgabe des Teams ist, sich selbst zu organisieren. Dazu muss jeder seine Position und die damit verbunden Verantwortungen kennen. Deshalb haben wir hier die Rollen des Scrum einfach erklärt, damit Sie Ihren Kunden den optimalen Mehrwert und ein wertvolles Produkt bieten können.   

Unterschied zwischen Scrum-Rollen und Jobtiteln

Die Scrum Rollen sind die Hauptaufgaben der Mitglieder in einem Scrum Team. Also können die Stellen, die Sie jetzt besetzt haben, auch eine Scrum Rolle erfüllen. Die Rollen geben eine Definiton davon, was von jeder Rolle zu erledigen ist, damit die Grundwerte des Scrum: Selbstorganisation, kontinuierliche Verbesserung und Empirie erfüllt werden können. Auf diese Weise fällt es dem Team leichter sich selbst zu organisieren und effektiv zu arbeiten.

Was sind die Rollen im Scrum-Team?

Wenn Sie beschließen Scrum einzuführen, dann muss man verstehen wie sich die Rollen von den in einem klassischen Projekt unterscheiden. Es gibt drei Rollen: Developer, Product Owner und den Scrum Master.

  • Der Produkt Owner trägt die Verantwortung für das Projekt und hat die Vision
  • Das Development Team entwickelt das Produkt
  • Der Scrum Master sorgt dafür, dass alles rund läuft und das Team effektiv arbeiten kann

Aber im Folgenden gehen wir noch genauer auf die Rollen ein.

Wesentliche Eigenschaften des Scrum Teams

  • Selbstorganisiert Die Teammitglieder sind selbst dafür verantwortlich die Stories abzuschließen. Jeder muss selbst die Verantwortung übernehmen und die Tasks, die ihm zugewiesen wurden, erledigen. 
  • Cross-funktional  Ein weiteres Merkmal der agilen Arbeitsweise ist das funktionsübergreifende Arbeiten. Jeder im Team sollte die Fähigkeit haben ein funktionstüchtiges Produkt herzustellen.  
  • Eine Vision haben  Der Product Owner arbeitet eng mit dem Kunden zusammen, um eine Vision zu haben, welche die Bedürfnisse des Kunden erfüllt.  
  • Höchstens neun Teammitglieder  Das Team sollte nicht mehr als neun Mitglieder haben. Und damit sollte alle Fähigkeiten abgedeckt werden. Denn bis zu dieser Team-Größe lässt sich optimal ein Produkt oder eine Dienstleistung erstellen.  

Aufbau eines Scrum-Teams

Die Grundpfeiler von Scrum bestehen aus dem Daily Standup, Sprint Planning, Sprint Retrospective und dem Sprint Review. Wobei nicht jedes Team für Scrum geeignet ist, deshalb sollten Sie erst feststellen, ob die Arbeit mit Scrum für Ihr Team sinnvoll ist. 

Mit Scrum werden Grundstrukturen für die einzelnen Rollen gegeben, um die Arbeit des Teams zu erleichtern und die Aufgaben zu verteilen. Deshalb gibt es folgende Rollen:  

The Product Owner: who has the vision and the responsibility

Die Aufgabe des Product Owners besteht darin, zu bestimmen wie das Produkt aussehen soll und welche Funktionen es braucht. Er gibt also die Richtung vor. Zu seinen Aufgaben gehört auch Feedback einzusammeln und die Stakeholder in den Prozess miteinzubeziehen. Da agile Teams es gewohnt sind flexibel und schnell zu reagieren, muss der Product Owner darauf achten, dass das Team auch den größten Wert liefert. Deshalb muss er auch die Wünsche und Anforderungen des Kunden ganz genau kennen und verstehen.

Außerdem wird das Product Backlog von ihm gefüllt und er muss auch sicherstellen, dass jeder die Prioritäten kennt. Das ist eine der wichtigsten Aufgaben, denn nur wenn jeder die Prioritäten richtig setzt und Unklarheiten schnell aus dem Weg geschafft werden können, kann effektiv an dem Produkt gearbeitet werden ohne Vertrauen zu zerstören.

Wenn Ihre Stärke darin liegt, die Stakeholder und die Geschäftsführung zu überzeugen, dann sind sie im Bereich des Product Owners richtig aufgehoben.

Zusammengefasst gehört folgendes zu seinen Aufgaben:

  • Definition des Product Backlogs und Formulierung der Tasks
  • Prioritäten im Backlog setzen und dafür sorgen, dass sie jeder versteht und alles für jedes Teammitglied klar verständlich ist
  • Den Wert des Entwicklungsteams überprüfen
  • Kommunikation mit den Stakeholdern und einsammeln von Feedback

Development Team: Erledigung der eigentlichen Aufgaben

Das Entwicklungsteam erledigt die Aufgaben, die der Product Owner im Backlog definiert hat. Das Entwicklungsteam kann aus mehreren Leuten aus verschiedenen Bereichen bestehen. Zum Beispiel aus Designern oder Programmierern.

Ziel ist es, dass sich das Entwicklungsteam selbst organisiert und eigene Entscheidungen treffen kann. Dabei geht es darum, die Menschen, die am nächsten an der eigentlichen Arbeit dran sind, die Fähigkeiten zu geben Entscheidungen zu treffen. Deswegen legt das Team auch eigenständig Ziele fest und an welchen Funktionen zuerst effektiv gearbeitet wird.

Wenn Sie über die Fähigkeiten verfügen, ein wertvolles Produkt für den Kunden zu schaffen, dann sind Sie also im Entwicklungsteam richtig aufgehoben. Denn das ist am Ende der wichtigste Aspekt im Scrum Team.

Zu den konkreten Aufgaben des Entwicklungsteam gehört also folgendes:

  • Auslieferung der Arbeit während des Sprints
  • Teilnahme am Daily Standup, in dem jeder den aktuellen Stand der Arbeit bespricht und Hindernisse ansprechen kann
  • Selbstorganisation im Team

Scrum Master: der, der alles zusammenhält

Im Scrum Team ist der Scrum Master dafür verantwortlich, dass Scrum von allen gut durchgeführt wird. Dazu gehört zum Beispiel dem Product Owner dabei zu helfen, den Wert zu definieren, den das Entwicklungsteam liefern soll oder auch mit dem Team zusammen die Arbeit zu planen. Der Scrum Master unterstützt das Team selbstorganisiert zu arbeiten und hilft beim Beseitigen von Hindernissen.

Wenn Sie am besten das Team motivieren und verstehen und mit der agilen Arbeitsweise Scrum die Arbeit verbessern wollen, dann sind Sie in der Rolle des Scrum Masters richtig.

Seine zentralen Aufgaben enthalten folgendes:

  • Für Transparenz im Team sorgen: Der Scrum Master muss darauf achten, dass das Team immer weiß, was gerade passiert. Dazu erstellt er Story Maps und aktualisiert Confluence Seiten
  • Scrum Werte vermitteln
  • Kommunikation zwischen allen Rollen

Mehr zum Scrum Master, den Aufgaben und Verantwortlichkeiten finden Sie HIER  


Teile diesen Artikel

Article by:

Simone Kohl
Simone Kohl

Teile diesen Artikel