5 Tipps für die Produkt Vision

Simone Kohl

2 mins read

Was ist die Produkt Vision?

Eine Produkt Vision ist ein langfristiges Ziel, welches ein Unternehmen anstrebt. Ziel ist es, ein Produkt zu schaffen, dass einem Zweck dient. Das Produkt wird hier aus einer übergreifenden Perspektive beschrieben. Außerdem spielt diese Erklärung der Vision des Produkts eine wichtige Rolle für das ganze Scrum Team.

Wer ist verantwortlich für die Produkt Vision?

Der Verantwortliche für die Produkt Vision ist meistens der Product Owner mit Unterstützung von anderen Führungskräften, damit sichergestellt wird, dass die Unternehmensvision unterstützt wird. Dabei können die Unternehmensvision und die Produkt Vision ähnlich sein.  

Warum ist die Produkt Vision so wichtig für das Team?

Aber warum ist die Produkt Vision wichtig? Ohne die Ziele der Vision wüsste das Team nicht, nach welchen Funktionen die Tasks priorisiert werden sollten und auf welche Ressourcen sich konzentriert werden sollte. Für folgendes ist die Produkt Vision wichtig:

Entwicklung der Roadmap

Die Vision hilft bei der Erstellung der Roadmap. Diese sollte mit der Formulierung der Vision beginnen und am Anfang schon genannt werden. Dann kann diese Vision in eine Strategie und den Aktionsplan umgesetzt werden.

Damit hilft die gemeinsame Vision allen Teammitgliedern bei der Entscheidungsfindung während des gesamten Projekts.

Erleichterung der Prozesse

Die strategische Entscheidungsfindung wird mit einer klaren Vision erleichtert, indem Entscheidungen durch die Identifizierung von Initiativen vorangetrieben wird. Damit hilft die gemeinsame Vision allen Teammitgliedern bei der Entscheidungsfindung während des gesamten Projekts.

Klare Vision

Mit einem klaren Verständnis über die Ziele, die erreicht werden sollen, können alle auf dem richtigen Weg bleiben. Jeder weiß dann was er wann zu tun hat.

5 Tipps für deine Vision

1 Beschreibe die Motivation hinter dem Produkt

Eine Idee für ein neues Produkt ist gut, jedoch muss auch eine Vision dahinterstehen. Daran kann sich das Team dann orientieren. Diese dient als Richtung für das Produkt. Es motiviert bei Schwierigkeiten und erleichtert die effektive Zusammenarbeit. Damit Sie die richtige Vision wählen können, fragen Sie sich was Ihnen für das Produkt besonders wichtig ist und was das Produkt erfüllen soll.

2 Teile die Vision oft

Der Produkt Owner ist auch dafür zuständig, die Produkt Vision zu teilen. Und das immer wieder. Das ist wichtig, damit die Teammitglieder immer wissen, warum sie die Dinge tun. Es hilft dem Entwicklungsteam und den Stakeholdern beim Treffen von Entscheidungen. Außerdem hilft dies auch den potenziellen Kunden zu verstehen, warum sie Ihr Produkt kaufen sollten.

3 Entwickeln Sie iterativ und inkrementell

Weil die Entwicklung eines Produktes meistens sehr komplex ist, sollten sie mit den Stakeholdern, dem Team und Kunden zusammenarbeiten. Nehmen Sie sich ein paar Iterationen Zeit, um die Vision zu optimieren.

4 Konzentriere dich auf den Wert für den Kunden oder Nutzer

Die Vision sollte inspirierend, motivierend und einladend sein. Bei der Vision geht es um die Lösung eines Problems. Deshalb sollte die Vision nicht zu technisch formuliert werden, sondern eher auf den Wert konzentriert sein.

5 Wählen Sie eine inspirierende Vision

Die Vision sollte die Menschen, die daran arbeiten inspirieren. Weil ein Nutzen geschaffen werden soll und eine besondere Motivation. Das Team wird motivierter und effektiver an der Vision arbeiten, wenn sie den Sinn und den Nutzen kennen. Dafür können Sie vorteilhafte Veränderungen, die das Produkt mit sich bringt, miteinbeziehen.

Fazit

Die Produkt Vision sollte zu den Unternehmenszielen passen und andersrum. Die Zusammenarbeit und kontinuierliche Information von allen Beteiligten, wie Team und Stakeholdern ist dabei besonders wichtig. Stellen Sie sicher, dass die Vision einen Zweck und Sinn hat und sich jeder über diesen bewusst ist.


Teile diesen Artikel

Article by:

Simone Kohl
Simone Kohl

Teile diesen Artikel