The Future of Work: Was Mitarbeiter wirklich wollen

Carina Czisch

2 mins read

Bist du in deinem Job voll zufrieden? Die meisten Menschen würden davon ausgehen, dass Unternehmen und Organisationen wissen, wie sie Jobs und Arbeitsplätze attraktiv gestalten und ihre Mitarbeiter motivieren. Laut dem Future of Work Report der Jobplattform Monster, herrscht jedoch ein Missverständnis zwischen Arbeitnehmern und Arbeitgebern. Wie sieht also The Future of Work aus, was suchen Mitarbeiter und Bewerber und was sind die Gründe, warum sie in einem Unternehmen bleiben? Das schauen wir uns jetzt an!

Unterschiedliche Prioritäten zwischen Arbeitgebern und ihren Beschäftigten

Der Fokus der Arbeitnehmer unterscheidet sich stark von dem, was Arbeitgeber denken. Beispielsweise priorisiert fast die Hälfte der Unternehmen Remote-Arbeit, aber nur 24 % der Kandidaten geben an, dass sie danach suchen. Zusammenfassend kann man sagen, dass beide Seiten die gleichen Erwartungen haben, jedoch sind die Prioritäten sehr unterschiedlich. Bewerber wie Arbeitnehmer wünschen sich z.B. sichere Gehälter. Für Arbeitgeber hat dieser Punkt jedoch eine viel geringere Priorität.

The Future of Work: Arbeitgeber vs. Arbeitnehmer

Was Arbeitgeber denken, was Mitarbeiter wollen

  1. Gesundheitsvorsorgeleistungen
  2. Bezahlter Urlaub
  3. Flexible Arbeitszeiten
  4. Remote-Möglichkeit
  5. Gehaltsabsicherung/gerechte Vergütung

Was Mitarbeiter wirklich wollen

  1. Gehaltsabsicherung/gerechte Vergütung
  2. Finanzieller Ausgleich über das Gehalt hinaus
  3. Gesundheitsvorsorgeleistungen
  4. Flexible Arbeitszeiten
  5. Bezahlter Urlaub

Gründe, warum Mitarbeiter in einem Unternehmen bleiben

Laut dem 2022 Global Talent Trends Report von Mercer gibt es unterschiedliche Gründe, warum Mitarbeiter in einem Unternehmen bleiben. Und es gibt große regionale Unterschiede (sowie Unterschiede zwischen den Branchen). Vor allem ein sicherer Job ist für Mitarbeiter weltweit das wichtigste Argument, in ihrem Job zu bleiben.

Die 5 Hauptgründe, warum Mitarbeiter in einem Job bleiben (weltweit):

  1. Arbeitsplatzsicherheit
  2. flexible Arbeitspolitik
  3. wettbewerbsfähige Bezahlung
  4. Mitarbeiter-Programme
  5. Fokus des Unternehmens auf einen positiven Einfluss

Die 5 Hauptgründe, warum Mitarbeiter in einem Job bleiben (Deutschland):

  1. Arbeitsplatzsicherheit
  2. Urlaubs-/Freizeitregelungen
  3. flexible Arbeitspolitik
  4. Faire Bezahlung/verantwortungsvolle Vergütungspraktiken
  5. Möglichkeit zur Bildung und Weiterentwicklung

Die 5 Hauptgründe, warum Mitarbeiter in einem Job bleiben (US):

  1. Arbeitsplatzsicherheit
  2. Krankenversicherung
  3. Urlaubs-/Freizeitregelungen
  4. Renten-/Altersvorsorgemöglichkeiten
  5. flexible Arbeitspolitik

Verantwortung an den Arbeitsplatz der Zukunft

Mitarbeiterbindung sollte wichtiger Bestandteil einer gesunden Unternehmenskultur sein. Denn jede offene Stelle ist mit hohen Kosten verbunden, z.B. für Personalsuche oder Einarbeitung. Deshalb sollten Arbeitgeber in die Stärkung der Mitarbeiterbindung investieren. Das hat am Ende Vorteile für beide Seiten. Man schafft ein gesundes Arbeitsumfeld mit zufriedenen und motivierten Menschen. Und Mitarbeiter, die sich mit ihrem Unternehmen identifizieren und respektiert fühlen, zeigen eine positive Arbeitseinstellung und das bringt ein Unternehmen voran.

Unternehmen können also viel optimieren, um Arbeitsplätze attraktiver und gesünder zu gestalten. Nicht zuletzt auch deshalb, weil sie eine große Verantwortung für die (mentale) Gesundheit ihrer Mitarbeiter tragen. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, bieten einige Unternehmen auch immer neue Benefits an. So sind umfangreiches Skill-Training oder betriebliche Gewinnbeteiligungen heutzutage keine Seltenheit mehr.

Fazit

All diese Einblicke zeigen, dass es für Arbeitnehmer und Arbeitgeber unterschiedliche Perspektiven für Arbeit der Zukunft gibt. Die Prioritäten sind unterschiedlich und scheinen schwieriger aneinander auszurichten sein. Andererseits sehen wir hier auch die Lösung: Arbeitnehmer suchen nach einem sinnvollen und sicheren Arbeitsplatz, und Arbeitgeber sollten sich stärker darauf konzentrieren, was die Mitarbeiter wirklich brauchen (z.B. familienfreundliche Arbeitsbedingungen). Auf diese Weise ist es einfacher, ein Vertrauensverhältnis zwischen einem Unternehmen und seinen Mitarbeitern aufzubauen.


Teile diesen Artikel

Article by:

Carina Czisch
Carina Czisch

Teile diesen Artikel