5 Tipps für agile Teams

Simone Kohl

< 1 min read

Bei Agilität geht es um Transparenz, Teamarbeit, Feedback und Verbesserung. Jedes Team muss definieren, welche Ziele es erreichen will. Hier haben wir 5 Tipps für agile Teamarbeit aufgelistet.

Mehr zur Führung eines agilen Teams finden Sie in unserem Blogpost Agiles Management.

Kommunikation zwischen dem agilen Team und Außenstehenden

Auch in agilen Teams gibt es meist Schnittstellen mit Außenstehenden. Anstatt auf die Ergebnisse der Außenstehenden zu warten, sollten Sie daher mit Platzhaltern arbeiten. Auf diese Weise müssen Sie nicht auf diese Daten warten.

Stakeholder-Management

Für die agile Teamarbeit ist das Stakeholder-Management ein wichtiger Aspekt. Jeder Stakeholder sollte individuell informiert werden, denn wenn die Bedürfnisse der Stakeholder berücksichtigt werden, ist es einfacher, auf sie zuzugehen. Dies ist in der Regel die Aufgabe des Product Owners.

Zeit für die Umstellung auf agiles Arbeiten geben

Jeder Mitarbeiter muss den Mehrwert des agilen Arbeitens erkennen. Das kann oft länger dauern, denn Teams haben oft Angst vor neuen Prozessen und brauchen Zeit, um Vertrauen zu gewinnen. Dies kann bei der Kommunikation helfen.

Kleine und selbstorganisierte Teams

Das Team trifft alle wichtigen Entscheidungen selbst, die Festlegung von Zielen soll dabei helfen. Der Grund dafür ist, dass diejenigen, die das Problem verstehen, die Entscheidungen treffen können. Das Team hat aber auch die Verantwortung für das Erreichen der Ziele. Jeder hat eine aktive Rolle und beteiligt sich an der Erreichung der Ziele.

Teams identifizieren und das Projekt starten

Herausfinden, welches Team für die agile Arbeit geeignet ist. Die Mitarbeiter sollten offen für die neue Arbeitsweise sein. Dann können Sie ein Projekt auswählen. Danach sollten Sie alle anderen Abteilungen informieren und die agile Arbeit kann beginnen.


Share this article

Article by:

Simone Kohl
Simone Kohl

Share this article