Definition of done vs Acceptance Criteria

Simone Kohl

2 mins read

Als Scrum Master bekommen Sie vielleicht oft die Frage gestellt, was den der Unterschied zwischen der Definiton of done und den Acceptance Criteria ist. Deshalb haben wir den Unterschied hier erklärt.

Was ist die Definition of Done?

Eine Definition of Done ist eine Checkliste von Aktivitäten, die für jede User Story abgehakt werden müssen. Das bedeutet, dass es sich um Aktivitäten handelt, die für jede User Story gelten. Das Ziel einer allgemeinen Checkliste pro User Story ist:

1.Abstimmung zwischen dem Entwicklungsteam und dem Product Owner darüber, wann eine User Story tatsächlich fertig ist. Klare Erwartungen sind die Grundlage für eine gute Zusammenarbeit.

2.Steigerung der Geschwindigkeit, mit der die Arbeiten ausgeführt werden können. Dadurch, dass eine allgemein gültige Checkliste verfügbar ist, können schnell qualitativ hochwertige Arbeiten geliefert werden. 

Die Definition of Done wird zu Beginn eines jeden Sprints in der Planungsbesprechung wiederholt. Darüber hinaus wird die Definition of Done auf der Grundlage fortschreitender Erkenntnisse geschärft.

Ziele der Definition of Done

Die Ziele der Definition of done sind zum einen, zu klären, was das Team zu erwarten hat, bevor mit der Arbeit begonnen wird. Sie sollen außerdem sicherstellen, dass ein gemeinsames Verständnis herrscht und alle Teammitglieder wissen, wann eine Story fertig ist.

Beispiel für “Definition of Done” in einem IT Scrum-Team

  • Der gesamte Code ist geschrieben
  • Die benötigte Benutzerdokumentation wurde erstellt und ist verfügbar
  • Es gibt eine Installationsanleitung für die Software
  • Alle funktionalen Tests wurden durchgeführt
  • Der Code wurde einer Peer Review unterzogen

Definition of done vs acceptance criteria: Was sind die acceptance criteria?  

Das Konzept kommt zusammen mit den User Stories aus dem Extreme Programming. Kennzeichen der User Story ist, dass sie in der Regel kurz ist und die Anforderungen aus Kundensicht darstellt. Während diese besprochen werden, werden auch meistens die vereinbarten Bestätigungen vereinbart, dies sind die Acceptance criteria.

Die User Story gilt dann als fertiggestellt und vollständig, wenn sie die festgelegten Akzeptanzkriterien erfüllt. Dafür kann es auch mehrere geben. Ein Beispiel dafür ist folgendes: Als Konsument möchte ich ein Produkt zum Warenkorb hinzufügen können, damit ich dieses kaufen kann. Die User Story wird dann akzeptiert, wenn zum Beispiel das hinzugefügte Produkt im Warenkorb angezeigt wird. Dazu können dann mehrere Kriterien noch hinzugefügt werden.

Tipps und vieles mehr zum Thema Scrum finden Sie hier.

Fazit

Die Definition of done und die Acceptance criteria sind zwei verschiedene Dinge mit unterschiedlichem Zweck. Die Definition of done ist also die Anforderungscheckliste, die für alle User Stories gilt. Die Akzeptanzkriterien sind die spezifischen Details, die erforderlich sind, um die User Story fertigzustellen.


Teile diesen Artikel

Article by:

Simone Kohl
Simone Kohl

Teile diesen Artikel