Was ist das magische Dreieck im Projektmanagement?

Simone Kohl

2 mins read

Der Erfolg eines Projekts hängt von vielen Faktoren ab. Der Projektmanager hat die Aufgabe, verschiedene Variablen so auszubalancieren, dass Kunden und Stakeholder zufrieden sind. Das magische Dreieck ist ein Hilfsmittel in diesem Prozess.

Konzept des magischen Dreiecks

Ein Projekt wird von Anfang an von vielen Variablen beeinflusst. Das Magische Dreieck versucht, dieses Zusammenspiel zu visualisieren. Die drei magischen Variablen sind:

  • Kosten 
  • Zeit 
  • Qualität (oder Leistung)

Diese werden zu Beginn eines Projekts definiert und darauf aufgebaut. Wenn sich eine Variable ändert, wirkt sie sich auf die anderen aus. Wenn sich zum Beispiel die Kostenposition ändert, wirkt sich das auf die Zeit und die Qualität aus. Dann müssen die anderen Faktoren angepasst werden, um den jeweils anderen auszugleichen.

Der Zweck des Magischen Dreiecks ist es, festzustellen, ob die Planung des Projekts wie gewünscht verlaufen ist.

Magische Variablen des Magischen Dreiecks

Kosten

Wie viel Budget steht mir zur Verfügung?

Diese Dimension gibt Auskunft über den finanziellen Aufwand und das verfügbare Budget. Damit das Projekt ein Erfolg wird, sollte dieses zu Beginn festgelegt werden und nicht überschritten werden.

Zeit

Wie viel Zeit steht für das Projekt zur Verfügung?

Die Variable Zeit steht für die Zeitplanung und wichtige Abschnitte. Aber auch der Start- und Endtermin des Projekts wird hier festgelegt.

Qualität oder Leistung

Welche Qualität soll das Ergebnis des Projekts haben?

Es werden die Ziele festgehalten, die mit dem Projekt erreicht werden sollen. Die Ziele sollten sowohl mit dem gesamten Team als auch mit den Stakeholdern besprochen werden.

zusätzlicher Faktor Kundenzufriedenheit

Dieser Faktor ist als übergeordnete Variable zu sehen, da das gesamte magische Dreieck auf ihm basiert. Denn am Ende zählt, dass der Kunde mit dem Verlauf des Projekts zufrieden ist.

Veränderung von Variablen und die Auswirkung

Wie bereits erwähnt, wirkt sich die Änderung einer Variable auf die anderen aus. Daher können dann Konflikte entstehen. Gründe dafür können Kundenunzufriedenheit oder eine Fehleinschätzung der Ressourcen sein.

Änderung der Kosten Wird z. B. das Budget gekürzt, dann müssen auch die Zeit und die Qualität reduziert werden, damit alles in Einklang gebracht werden kann.

Änderung der Zeit Wenn sich die Zeit verändert, indem z. B. ein Termin vorgezogen wird, müssen die Kosten entweder durch Überstunden oder mehr Personal angepasst werden, um die Leistung und Qualität trotzdem zu erbringen.

Änderung der Qualität oder Leistung Wenn die Leistung (oder die Qualität) nicht erbracht werden kann, muss die Zeit verlängert oder die Kosten für mehr Personal erhöht werden.

Fazit

Wenn sich also eine Variable des Magischen Dreiecks ändert, hat das Auswirkungen auf die anderen. Daher ist es wichtig, auf eine gute Planung zu achten und die Auswirkungen der Variablen aufeinander zu berücksichtigen.

Wenn Sie auf der Suche nach agilen Projektmanagement-Tools sind, sollten Sie sich unseren Beitrag ansehen: 4 agile Projektmanagement-Tools!


Share this article

Article by:

Simone Kohl
Simone Kohl

Share this article